PRESS RELEASE

ON STAGE
Everyone’s Oedipus

„…the birth of Antigone, who crawls forth between the spread legs of mother Marcia Haydée in the beautiful form of Cristina Perera.“

ballett international
Audition für Tabaluga (07/99)

„Cristina Perera. Voller Spannung sitzt sie auf dem Stuhl. Sie schlägt auf den Tisch, brennt darauf, endlich Feuer zu fangen – und explodiert, als kaum einer der Kandidaten sie mit dem konfrontiert, was sie exposure nennt, Flexibilität, Dynamik. Cristina Perera, klein, elektrisierend, das Kraftwerk der Gefühle, von dem selbst ein Tabaluga träumen könnte, Cristina Perera verlangt ein „Feeling“, von dem sie hofft, es weiter entwickeln zu können.“

Tabaluga & Lilli
Vorbereitungen zu einem „Phantastischen Musical“

„Die anspruchsvolle Choreographie der Oberhausener „Tabaluga“-Aufführung entstand unter Leitung der Brasilianerin Cristina Perera. Die charismatische Powerfrau ist mit einem außergewöhnlichen Talent gesegnet und tanzte schon im zarten Alter von 15 Jahren Hauptrollen neben einigen der weltweit renommiertesten Tänzer. Pereras Arbeit gilt als die ultimative Verbindung von Intellekt und Emotion. Der bleibende Eindruck, den sie beim Publikum hinterlässt, ist kontrollierte Leidenschaft.“

Lansing State Journal
Front row center: Ruhala Center features „Exiting“ dancers. You’re going to see the kind of movement and dancing that you do not often see here, Ruhala said. What Cristina does is very unique. She has a strong choreographic style.“

Attitude
Ballet Builders (1999)

„Cristina Perera presented fine works that made the most of their smaller casts. The duo moved through the piece seamlessy, obviously well-rehearsed and with dutifully serious intent.“

Dance Diary
Building Ballet

„If we were seeking clarity of form, it was amply supplied in Cristina Perera’s pas de deux „Undertime“, which she danced with Mark Ruhala. Both passion and reticence were displayed. … The team of Perera and Ruhala left incisive impressions.“

The New York Times
From fearful to amorous

„Cristina Perera and Mark Ruhala were lovers meeting and parting in Ms. Perera’s ‚Undertime‘.“

The New York Times
Mystic Aura in Jamison’s , “Forgotten Time” (1990)

„In a duet, Cristina Perera and Antonio Carlos Scott let their bodies make quickly changing shapes in space.

Daily News Philadelphia

Jamison Project

The most impressive dancer was a compact woman, Cristina Perera.